Am Donnerstag, den 4. März 2021, beschließt der Rat von Neustadt a. Rbge die Verwirklichung des Baugebietes "Questhorst" in Bordenau.

Harry Piehl auf der Questhorst

Der Bordenauer Ortbürgermeister Harry Piehl schreibt über seinen Verteiler folgende Email:

Guten Tag liebe Bordenauerinnen und Bordenauer, und der gute Tag ist im wahrsten Sinne des Wortes ein "Guter" !!!!!

Gestern wurde in der Ratssitzung für Bordenau ein fast schon historischer Beschluss gefasst, denn nach fast 20 Jahren der Planungsphase mit Ablehnungen und Zustimmungen und einigen Wirren, wurde das Baugebiet Questhorst endlich genehmigt. Dieses ist für Bordenaus weitere Entwicklung ein großer Schritt. So kann sich Bordenau, mit einer sehr guten Infrastruktur, weiter entwickeln und das nicht nur als sehr beliebter Wohnstandort, sondern auch mit einem kleinen Gewerbegebiet, Handwerksbetrieben, Ärztliche Versorgung, Apotheke, Poststelle, Landwirten, Schule, Kita, viele Vereine und Gruppierungen, einer aktiven Kirchengemeinde sowie kulturelle Veranstaltungen und Kulturschaffende.

Nun gilt es das neue Baugebiet zu bebauen und zu beleben und die neu hinzuziehenden Neubürger in unserer Gemeinschaft aufzunehmen und ihnen das Einleben in unsere vielen gesellschaftlichen Aktionen zu erleichtern und sie herzlich willkommen zu heißen.

Mein großer Dank gilt allen Mitstreitern die so lange dafür gekämpft haben, dass es nun endlich soweit ist.

Liebe Grüße
Harry Piehl

Presse:
8.3.20210 Grünes Licht für Baugebiet Questhorst (Leine-Zeitung)
13.3.2021 Satzungsbeschluss macht Baugebiet Questhorst perfekt. (Neustädter Zeitung)