Bau desFahrradstreifens
Baubeginn an der Leinebrücke

Drei Wochen lang keine Autodurchfahrt über die Leinebrücke

Ab 13. Juli 2020 wird ein Fahrradstreifen entlang der Ortsdurchfahrt von der Bordenauer Leinebrücke bis zur Ortsausfahrt Frielingen auf der rechten Straßenseite gebaut (siehe Bauplan). Am Ende der Brücke auf der Höhe der Ortseinfahrt wird die Straße verengt, um den Fahrradverkehr von der linken auf die rechte Straßenseite zu lenken. Die Baumaßnahme soll laut Plan in drei Wochen abgeschlossen sein.

Dies ist eine sinnvolle Baumaßnahme der Region Hannover und dem steigenden Bedürfnis der Bürgerinnen und Bürger geschuldet, auf das Fahrrad umzusteigen. Der neue Fahrradstreifen bietet einen verbesserten Schutz für die Fahrradfahrer und reduziert die Geschwindigkeit der Autos.
Die Autofahrer dürfen auf dem Fahrradstreichen nicht parken!

Nach bereits zwei Wochen (!) ist die Brücke wieder freigegeben.

Fahrradstreifen Brücke
Ab 24.7.2020 wieder für Verkehr freigegeben

Von der Brücke kommend ist jetzt rechts eine Fahrbahnverengung und danach eine auf der linken Seite gebaut worden. Die zweite Fahrbahnverengung ist die Stelle, an der die Fahrradfahrer auf die rechte Fahrbahn wechseln, wo in den folgenden Tagen ein rot markierter Fahrradstreifen Richtung Frielingen aufgemalt wird.

 

In einer Rundmail vom 29.1.2019 an alle Mitglieder des Stadtrates und der Ortsräte in Neustadt a. Rbge. berichtet der Erste Stadtrat Herr Schillack über die Sorgen der Eltern, die für ihre Kinder einen passenden Kitaplatz suchen.

"Sehr geehrte Damen und Herren,
wie in jedem Jahr werden auch jetzt Stadtverwaltung und Mandatsträger mit der Anspannung konfrontiert, die die Suche nach einer geeigneten Betreuung bei Eltern verursacht und so auch während des Vergabeverfahrens der Kitaplätze im Neustädter Land bei den betroffenen Eltern entsteht. Die Aufregung um fehlende Kitaplätze scheint in diesem Jahr etwas früher zu starten als erwartet. Daher möchten wir Ihnen einige Informationen für den Umgang mit besorgten Eltern zur Verfügung stellen:

Alle Ratsmitgliederinnen und Ratsmitglieder wollen ein neues Rathaus.

Die Frage nach dem Standort hat bereits in der vorigen Ratsperiode zu Auseinandersetzungen geführt, die die Planung des Rathauses nicht erleichterten. Die drei UWG-Ratsmitglieder und Herr Salzmann kämpften gegen die Mehrheitsmeinung. Herrn Salzmann gelang es mit tatkräftiger Unterstützung, ausreichend Stimmen für einen Bürgerentscheid zu sammeln. Die Fronten verhärteten sich verständlicherweise. Die Grünen befürworteten im Rat die Durchführung eines Bürgerentscheids. Die Prüfung durch die Verwaltung und die Beratung im Verwaltungsausschuss führten zur Ablehnung des Bürgerbegehrens.

Nach nun inzwischen 2 Jahren entscheidet das Gericht, dass der Bürgerentscheid durchgeführt werden muss.
Hier nun einige Plakate zum Bürgerentscheid, deren Bewertung dem Leser überlassen wird:

Info-BlattDas neue Rathaus im Bereich Marktstr. Süd oder das sanierte alte Rathaus an der Nienburger Str.?

Diese Entscheidung fällt durch die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen des Bürgerentscheides am Sonntag, den 19. August 2018, von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr.
Die Wahlbenachrichtigungen sind bereits an die Wahlberechtigten verteilt.

Die Pressestelle der Stadtverwaltung Neustadt hat als Entscheidungshilfe einen Flyer veröffentlicht (Bild links anklicken), der detailliert und kurzgefasst die Vor- und Nachteile der beiden Alternativen auflistet.

 

Das Bewerberportal der Region Hannover

Ausbildung

Firmen in der Region Hannover suchen Nachwuchs und gehen dabei viele Wege.
Vertreter aus ca 30 Neustädter Berieben besuchten auch dieses Jahr den Betriebeabend der KGS.
Dort stellen die Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Abendprogramms ihre Arbeitsergebnisse und sich selbst vor.
Ein Speed-Dating sorgt für erste Kontakte zwischen Betriebsvertretern und Schülerinnen und Schülern.

Das war knapp.

Hochwasser im November

Am 25. November erreichte die Leine innerhalb weniger Stunden ihren Wasserhöchststand. Der Fahrradweg in der Senke der kleinen Leinebrücke wurde schon gesperrt. Der Regen hörte auf und am folgenden Tag entspannte sich die Lage.

Zukünftiges Rathaus?

Zum Abschluss liefen einige Ratsmitglieder noch einmal zur Hochform auf !
Über 3 Stunden Sitzung mit einer Sitzungsunterbrechung!

Da in der Regel alle Themen in den Ausschüssen und im Verwaltungsausschuss, dem höchsten Gremium nach dem Rat, vorher besprochen und beschlossen werden, sind die Abstimmungen im Rat relativ sicher vorhersehbar.
Dies gilt auch für diese Sitzung.

Beim Bezahlen an der Kasse im Supermarkt schlägt die Kassiererin, der vor mir bezahlenden alten Dame vor, sie möge doch beim nächsten Einkauf ihre Einkaufstasche mitbringen, denn Plastiktüten seien schlecht für die Umwelt.

„Da haben Sie Recht“ entschuldigt sich die alte Dame „doch leider war ich in Eile und habe meine Einkaufstasche entgegen meiner Gewohnheit zu Hause vergessen".

Die junge Frau erwidert: „Ja wissen sie, unser Problem ist nämlich, dass Ihre Generation sich keine Gedanken darüber gemacht hat, in welch schlechtem Zustand sie die Umwelt uns und den zukünftigen Generationen hinterlässt. Umweltschutz ist sicherlich ein Fremdwort für Sie".

Bürgerbegehren unzulässig

Der Verwaltungsausschuss am 11.7.2016 ist der Bewertung der Stadtverwaltung gefolgt und hat das Bürgerbegehren zum Bau eines Rathauses an der Nienburger Straße für unzulässig erklärt.

Das war nicht in Ordnung !

Die Reaktionen der UWG (hier besonders Herr Hahn und Herr Ostermann in der Presse am 13.7.2016) sind keine Überraschung: Die Ablehnung zeige, dass die Ratspolitiker den Willen der 4000 ignoriere. Die UWG tue das nicht. Herr Ostermann werde jetzt klagen. Die Mehrheit der Ratspolitiker sei leider „uneinsichtig“.

Unsaubere und falsche Informationen in der Begründung zur Unterschriftensammlung

Zukünftiges Rathaus?

Die Verwaltung hat die Berichte und Materialien der Initiative für einen Bürgerentscheid geprüft und festgestellt, dass die Bürgerinnen und Bürger falsch informiert wurden. Sie schlägt deshalb dem Verwaltungsausschuss (nach dem Rat das höchste Entscheidungsgremium in der Stadt) vor, das Bürgerbegehren als unzulässig zu erklären. Dazu hier die folgende Pressemitteilung der Stadtverwaltung vom 24.6.2016 im Original:

Leerstand in Neustadt - Ein Beispiel

Bestandsaufnahme und Konsequenzen

Der Geschäftsführer der noch jungen Neustädter Wirtschaftsförderung Herr Hemens stellt eine erste Analyse zur Situation des Einzelhandels vor.

Erneuerung der Straße einschließlich der darunter liegenden Kanalisation

Ausbau Bordenauer Str.

Die Bauarbeiten werden in diesem Jahr ab der Kreuzung „Am Leineufer“ in Richtung Dammkrug bis zur Kreuzung Steinweg durchgeführt (rote Kennzeichnung); der Rest soll im nächsten Jahr vollendet werden.

Während der Straßenarbeiten ist die Straße für den Autoverkehr gesperrt bzw. nur abschnittsweise befahrbar. Die Anlieger können immer Ihr Grundstück mit dem Auto erreichen.
Die Fahrbahndecke wird als letzte Baumaßnahme in einem Stück über ein volles Wochenende hergestellt. Dann kann kein Auto die Straße benutzen.

Der europäische Umweltausschuss empfiehlt keine weitere Genehmigung

Hände weg vom Glyhposat

"Solange ernsthafte Bedenken über die krebserregenden und hormonellen Auswirkungen des Herbizids Glyphosat nicht ausgeräumt sind, sollte die Zulassung durch die EU-Kommission nicht verlängert werden." heißt es auf der Webseite des Europaparlaments.

Der Integrationsbeirat -Brückenbauer in einer Gesellschaft der Vielfalt

Die Vertretung der Migrantinnen und Migranten unserer Stadt

Warum ein Integrationsbeirat?

Die Stadt Neustadt a. Rbge. möchte die Erfahrungen der Migrantinnen und Migranten für den Integrationsprozess zugezogener Menschen nutzen, auf ihren Erfahrungen aufbauen und von diesen lernen. Damit soll das Zusammenleben von Neubürgerinnen und Neubürgern und den Neustädterinnen und Neustädtern verbessert werden.

Alle Migrantinnen und Migranten, die Lust an der Mitgestaltung des gemeinsamen Miteinanders in Neustadt haben, können sich in den politischen Parteien engagieren, in unterschiedlichen Gruppen mitwirken oder sich im Integrationsbeirat von Migrantinnen und Migranten wählen lassen.

Wenn man zur Wahl antreten oder durch seine Stimmabgabe mitbestimmen möchte, wer in den Integrationsbeirat sollte, muss das Anmeldeformular im Flyer (linke Seite) downloaden, ausfüllen und bei der Stadtverwaltung abgeben.

Eine Orientierungshilfe für das Leben in Deutschland

Flüchtlingsratgeber

Ist Ihnen klar, dass

  • in der Öffentlichkeit zu urinieren, ein Vergehen darstellen kann ?
  • Rückstände in der Toilette mit der Toilettenbürste entfernt werden sollte?
  • die Toilette im Sitzen benutzt werden sollte? Und dies auch für Männer gilt ?
  • Händewaschen nach dem Toilettengang aus hygienischen Gründen üblich ist?
  • der Müll in einer Mülltonne, einem Mülleimer und nicht in der Natur entsorgt wird?
  • man in öffentlichen Verkehrsmitteln älteren Menschen den Sitzplatz anbietet?
  • ....

Sie wissen Bescheid, o.k.
Sie halten Sich trotzdem nicht daran?
Dann lesen Sie unbedingt die "Orientierungshilfe für das Leben in Deutschland".

Der Refugee Guide liegt in vielen Sprachen vor. Es gibt ihn hier auch in deutscher Fassung !!!

 

Mit alten Rezepten und ohne Konzept in die Verschuldung !

Entwurf Neues Rathaus
Entwurf Neues Rathaus

Der Rat der Stadt Neustadt muss sich am 7. Januar 2016 mit einem Antrag von CDU/SPD beschäftigen, der den Bau des Rathauses im Bereich der Marktstraße Süd mit weiteren Baumaßnahmen und Grundstücksgeschäften bündelt, die Kosten deutlich erhöht und durch eine spezielle Finanzierungsform die hohe Verschuldung in die Zukunft verschiebt. Ein haushalterischer Taschenspielertrick, bei dem eine Verschuldung nicht auftaucht und die Handlungsfähigkeit beim „Geldsegen“ erhalten bleibt.

Wir geben uns die Hand
Wir geben uns die Hand

 Gründungsversammlung am 4. Juni 2016

Der Rat stimmt einstimmig auf seiner Sitzung am 10.12.2015 für die Einrichtung eines Integrationsbeirates und genehmigt die vorliegende Satzung.

Beim Aufräumen alter Ablagen finde ich das Luftbild von Neustadt am Rübenberge. Es ist auf einer Postkarte aus dem Jahre 1967.

Neustadt a. Rbge
Neustadt a. Rbge

Große Mehrheit für die Beteiligung der Stadtnetze an der LeineNetz GmbH

Rathaus-Neu_Entwurf

Der überwiegende Teil der zu beschließenden Beschlüsse wird einstimmig beschlossen:

      • Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan Nr. 359 „Am Dorfe“, Stadtteil Eilvese.
        Hier handelt es sich um die Umwandlung des Spielplatzes Am Querfeld in ein Baugrundstück für Wohnungen. (Drucksache 2015/132)
      • Die Mehrkosten für Grundsanierung der Fahrbahn einschließlich der Regenwasserkanalisation und der Erneuerung des Gehweges der Landesstraße 191, Ortsdurchfahrt Empede (DS 2015/244)
      • Der Neubau von Beleuchtungsanlagen in Mardorf - Meerstr., Am Vogelherd und Heerhoff (DS 2015/169/1)
      • Erneuerung der Beleuchtungsanlagen in Helstorf (Auf dem Papenberg, Lilienstr., Arnikaweg, Am Waldrand, Am Weißdorn, Hohes Ufer, Gneisenauweg, Blücherweg, Welfenweg und Tannenweg) Dabei handelt es sich um LED-Lampen. (DS 2015/194)

RednerBürgermeister Herr Uwe Sternbeck erläutert am 3.9.2015 mit seiner Haushaltsrede im Rat die Eckpunkte des Haushaltsentwurfs. Über viele Jahre wurde wenig Geld in die Hand genommen und investiert. Jetzt muss nachgearbeitet werden.
Die große Feuerwehrzentrale in Neustadt wird gebaut. Die modernen Feuerwehrautos passen nicht mehr in die Garagen. Die Sicherheit im Feuerwehrhaus entspricht häufig nicht den modernen Bestimmungen.
Der Bau eines Rathauses wurde immer wieder verschoben und die Reparaturen der alten Büroräume, die in der Stadt verstreut sind, auf das Notwendigste beschränkt. Es muss auch aus gesundheitlichen Gründen zum Schutz der Verwaltungsbeschäftigten ein neues und modernes Gebäude her, dass den notwendigen Rahmen bietet für eine effektive und technisch gut ausgestattete Verwaltung.
In der Schulpolitik müssen sich die Politiker und Eltern bewegen. Die Nachfrage nach Betreuungsplätzen für die Kinder wird immer stärker. Das kostet viel Geld, vor allem im Personalbereich.
Das Flüchtlingsproblem wird uns noch Jahre beschäftigen und viel personelle und finanzielle Ressourcen binden.

Hier nun die veröffentlichte Haushaltsrede unseres Bürgermeisters Herrn Uwe Sternbeck:

UNCHR-Logo

Flüchtlinge müssen vorübergehend in Turnhalle leben

Eine größere Gruppe von ca. 40 Flüchtlingen ist zur Aufnahme ab 13. August 2015 angekündigt worden, weil die Erstaufnahmelager des Landes völlig überfüllt sind.

Bisher konnten die Flüchtlingsfamilien, die in kleinen Gruppen angekommen sind, durch Mietung oder Kauf von Wohnungen immer dezentral untergebracht werden. Jetzt tritt die Situation ein, die die Verantwortlichen in der Stadtverwaltung immer befürchtet haben. Die Kapazitäten in Gemeinschaftsunterkünften und Wohnungen sind vorerst ausgeschöpft.

Eine Pressemitteilung des Kultusministeriums vom 22.1.2015 habe ich beim Aufräumen gefunden:

Eine mündliche Anfrage der CDU-Abgeordneten Frank Oesterhelweg, Hans-Heinrich Ehlen und Kai Seefried (CDU) im Landtag

  1. Wie beurteilt die Landesregierung den Fleischatlas 2014 aus fachlicher und wissenschaftlicher Sicht?
  2. Wie beurteilt die Landesregierung die Verwendung des Fleischatlas 2014 im Schulunterricht?
  3. Wie steht die Landesregierung zu dem Lernziel des BMUB „Die Schüler/-innen lernen eine konsumkritische Haltung zum Fleischkonsum kennen.“?

Dorfwerkstatt - Ein Dorf für jedes Alter
18 Bordenauer Jugendliche versammelten sich im Dorfgemeinschaftshaus

Sitzung am 23.2.2015

Jungen und Mädchen im Alter von 12 bis 21 Jahren diskutierten über mangelde Angebote in Bordenau für Jugendliche. War das Angebot für Grundschulkinder noch in Ordnung, so ist bis auf Aktivitäten im Sportverein und Feuerwehr nichts für ihr Alter vorhanden.
Zunächst erzählte Hayek unter Hinweis auf den von ihm in den Schulen „KGS“ und „Leine-Schule“ verteilten Aufruf von seinen Beweggründen in der Dorfwerkstatt mitzuarbeiten und speziell in der Gruppe „Ein Dorf für jedes Alter - Das Zusammenleben von Jung und Alt“. Alle Anwesenden stellten sich in der Runde vor und brachten ihrerseits ihre Beweggründe für ihr Kommen vor:

Dorfwerkstatt Bordenau

Hallo Schülerin, hallo Schüler aus Bordenau !



Wir brauchen Deine Hilfe, Deine Ideen und Deine Tatkraft.

  • Sag' uns, was Du als Mädchen oder Junge verändern würdest.
  • Was vermisst Du in Bordenau?
  • Was läuft falsch oder muss verbessert werden?
  • ???

Besuche uns bitte am
Montagabend, den 23. Februar 2015; um 19.00 Uhr
im Bordenauer Dorfgemeinschaftshaus. !

Welche Gedanken kommen Dir, wenn Du an eine Zusammenarbeit mit uns Alten denkst? Was erwartest Du von uns, damit Du Dich auf uns einlassen kannst?

---------------------

Wer sind wir?

Wir sind Bordenauer Bürgerinnen und Bürger, die sich im Arbeitskreis „Dorfwerkstatt“ treffen und ernsthaft an der Entwicklung der zweitgrößten Gemeinde in Neustadt am Rübenberge mitwirken wollen.

Ich bin auch dabei
und diskutiere mit anderen Erwachsenen in der Arbeitsgruppe „Das Zusammenleben von Jung und Alt“. Junge Menschen sind leider nicht dabei. Wir sind gern mit jungen Menschen zusammen.

Wir träumen von einem Bordenau, in dem die Jungen den Älteren und die Älteren den Jungen helfen. Wir haben viel zu bieten:

-
langjährige berufliche Erfahrungen,
-
Unterstützung bei Bewerbungsschreiben
-
Nachhilfe
-
Computerkenntnisse
-
Veranstaltungen planen und durchführen,
-
handwerkliche Kenntnisse und Fertigkeiten
-
und vieles mehr !

*********************

Eine GENERATIONENGESCHICHTE

Wenn du nach 1978 geboren wurdest, hat das hier nichts mit dir zu tun...
Verschwinde! Kinder von heute werden in Watte gepackt...

Die StrolcheWenn du als Kind in den 50er, 60er oder 70er Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten!

EUROPA

Informationen zu Europa - Vertretung in Deutschland
Die EU ist unverständlich und bürgerfern, so eine weit verbreitete Meinung. Gleichzeitig gewinnt sie ständig an Bedeutung - für die Kommunen und für die Bürgerinnen und Bürger. 55 Europe Direct-Informationszentren in ganz Deutschland bringen Europa näher.

Kommunalpolitik – Gesetze

Niedersächsisches Kommunalverfassungsgesetz
Die Stadt "verwaltet ihre Angelegenheiten im Rahmen der Gesetze". Im NKomVG sind die Organe und ihre Aufgaben sowie einige Verfahrensregeln im Zusammenwirken der Organe festgelegt.

Niedersächsisches Gesetz über die kommunale Zusammenarbeit
Das Gesetz regelt u.a. die Errichtung von und die Beteiligung an kommunalen Einrichtungen.

Das Ratsinformationssystem der Stadt Neustadt Neustadt a. Rbge.
Sitzungskalender der Stadt-Gremien Neustadt a. Rbge und vielfältige von der Stadt beschlossene Regelungen, einschließlich der Hauptsatzung. Die von der Verwaltung erarbeiteten Papiere ("Drucksachen") zur Entscheidungsfindung in den Gremien sind für jedermann zugänglich und können heruntergeladen werden. "Nicht öffentliche" Drucksachen sind nur mit Anmeldung erreichbar.

Ernährung

Der Fleischatlas 2014
Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel

demeter
Verband für ökologischen Anbau auf anthroposophischer Grundlage. Die Marken sind Garant für Produkte aus kontrolliert biologischen Anbau.

Landwirtschaft

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen
Beratung und Informationen für Landwirte

www.abl-ev.de
Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V.

Schulpolitik

Schule und Recht in Niedersachsen
Gesetze, Verordnungen, Erlasse und Kommentare für den Bildungsbereich

Herausforderung Demographie
Strategien und Handlungsmöglichkeiten zur Sicherung einer flächendeckenden Schulversorgung

Umwelt und Entwicklung

Klimaretter.info
Das Magazin zur Klima- und Energiewende

Demokratie bewahren und ausbauen

Bürger fragen - Politiker antworten
abgeordnetenwatch.de ist der direkte Draht von Bürgerinnen und Bürgern zu den Abgeordneten und Kandidierenden. "Bürger fragen - Politiker antworten" ist der Kern des Portals. Der öffentliche Dialog schafft Transparenz und sorgt für eine Verbindlichkeit in den Aussagen der Politiker.

Demokratie in Aktion
Campact organisiert Kampagnen, bei denen sich Menschen via Internet in aktuelle politische Entscheidungen einmischen.

Das ATTAC - Netzwerk
Attac versteht sich als politisches Netzwerk, das sowohl Privatpersonen als auch Organisationen als Mitglieder hat.