Gesellschaft

  • Der Integrationsbeirat - Wahl am 4. Juni 2016 !

    Der Integrationsbeirat -Brückenbauer in einer Gesellschaft der Vielfalt

    Die Vertretung der Migrantinnen und Migranten unserer Stadt

    Warum ein Integrationsbeirat?

    Die Stadt Neustadt a. Rbge. möchte die Erfahrungen der Migrantinnen und Migranten für den Integrationsprozess zugezogener Menschen nutzen, auf ihren Erfahrungen aufbauen und von diesen lernen. Damit soll das Zusammenleben von Neubürgerinnen und Neubürgern und den Neustädterinnen und Neustädtern verbessert werden.

    Alle Migrantinnen und Migranten, die Lust an der Mitgestaltung des gemeinsamen Miteinanders in Neustadt haben, können sich in den politischen Parteien engagieren, in unterschiedlichen Gruppen mitwirken oder sich im Integrationsbeirat von Migrantinnen und Migranten wählen lassen.

    Wenn man zur Wahl antreten oder durch seine Stimmabgabe mitbestimmen möchte, wer in den Integrationsbeirat sollte, muss das Anmeldeformular im Flyer (linke Seite) downloaden, ausfüllen und bei der Stadtverwaltung abgeben.

  • Dorfwerkstatt Bordenau: Holi-Festival 2018 am 16.6.2018

    Am 16. Juni 2018 von 14.00 bis 22.00 Uhr in Bordenau!

    Bald wird der Himmel bunt !
    Bald wird der Himmel wieder bunt !

    Die Jugendgruppe "ColorMyLife-Team" der Dorfwerkstatt Bordenau e.V. organisiert wieder ein Festival: Das Holi-Festivals COLOR MY LIFE 2018. Es soll wieder in Neustadt und Umgebung ein Event der Superlative werden.

    Von 14 bis 22 Uhr können die TeilnehmerInnen feiern, singen und tanzen. Neben ausreichend kühlen Getränken und Cocktails, einigen kulinarischen Spezialitäten und ausreichend Platz zum Entspannen, präsentieren mehrere DJ´s auf zwei Bühnen alle Facetten von Electronic Dance Music. Dabei sind wieder echte Szenegrößen, Local Heroes und auch einige Newcomer!

  • Gedenktag

  • Rat: Der Integrationsbeirat wird eingerichtet

    Wir geben uns die Hand
    Wir geben uns die Hand

     Gründungsversammlung am 4. Juni 2016

    Der Rat stimmt einstimmig auf seiner Sitzung am 10.12.2015 für die Einrichtung eines Integrationsbeirates und genehmigt die vorliegende Satzung.

  • Rote Fahrradschutzstreifen in Bordenau

    Rote Fahrradschutzstreifen auf den Regionsstraßen in Bordenau

    Querung und Fahrradschutzstreifen

    Nach Fertigstellung des Bürgersteiges in der Straße Am Dorfteich ist der Fahrradweg neu gekennzeichnet. Die Richtungpfeile weisen auf einen Fahrradweg für beide Richtungen hin. Im Zuge der Erneuerung ist auch gleich die Fahrradquerung rot markiert worden.

    Der Fahrradschutzstreifen von der Leinebrücke bis zum Ortsausgang Richtung Frielingen ist fast fertig. Dieser Fahrradweg wird noch mit roter Farbe besonders hervorgehoben. Der Fahrradweg auf der Bordenauer Str. erhält ebenfalls durch die Region einen roten Anstrich.

    Diese Maßnahmen sind ganz im Sinne des Ortsrates, der auf seiner Sitzung am 23.6.2020 den Initiativantrag der Gruppe SPD/Bündnis90 Die Grünen einstimmig beschlossen hat:

  • Umweltschutz kannten wir nicht, aber...

    Beim Bezahlen an der Kasse im Supermarkt schlägt die Kassiererin, der vor mir bezahlenden alten Dame vor, sie möge doch beim nächsten Einkauf ihre Einkaufstasche mitbringen, denn Plastiktüten seien schlecht für die Umwelt.

    „Da haben Sie Recht“ entschuldigt sich die alte Dame „doch leider war ich in Eile und habe meine Einkaufstasche entgegen meiner Gewohnheit zu Hause vergessen".

    Die junge Frau erwidert: „Ja wissen sie, unser Problem ist nämlich, dass Ihre Generation sich keine Gedanken darüber gemacht hat, in welch schlechtem Zustand sie die Umwelt uns und den zukünftigen Generationen hinterlässt. Umweltschutz ist sicherlich ein Fremdwort für Sie".

  • Wird das Baugebiet Questhorst Wirklichkeit ?

    Baugebiet Questhorst
    Baugebiet Questhorst Abschnitt I

    Über 15 Jahre ist die Questhorst in Bordenau als Baugebiet im Gespräch. Im Dezember 2013 hat der Verwaltungsauschuss der Stadt Neustadt den Grundsatzbeschluss gefasst, das Baugebiet Questhorst zu verwirklichen. Ziel ist die Schaffung von Wohnraumflächen zur bedarfsgerechten Entwicklung des Stadtteils Bordenau. Inzwischen gibt es mehrere umfassende Vorlagen, Boden- und Lärmguthaben, Festlegung von Kompensationsflächen, Stellungnahmen und Anregungen zur Umsetzung des Bauvorhabens. Leider scheitert die Umsetzung, weil ein Grundstückseigentümer nicht bereit ist, die entsprechenden Verträge zu unterschreiben.